Klassenfahrt der 10a in die Hansestadt Hamburg           

18 Schüler und Schülerinnen unserer Klasse machten sich am 11. April auf die Reise nach Hamburg. Wir wurden begleitet von unseren Lehrern Frau Jankwitz und Herr Gericke

Nachdem wir in Hamburg ankamen, fuhren wir zum Hostel A&O und haben unser Gepäck dort abgelegt. Später haben wir uns auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht, wo eine Stadtführerin auf uns wartete.  Die nette Dame hat uns durch Hamburgs Zentrum geführt und uns alles über die berühmte Stadt ausführlich erklärt.  Unsere Tour war am Rathaus zu Ende und nach einigen Gruppenfotos haben wir uns auf den Heimweg zum Hostel gemacht.

Am Dienstag  ging es nach dem Frühstück ins Jumphouse Hamburg. Es gab für jeden coole „Jump-Socken“ und dann ging es los. Wir konnten 1,5 Stunden lang auf allen möglichen Trampolinen springen und uns „austoben“.

Danach brauchten wir erst einmal eine Pause im Hostel, aber um 14 Uhr ging es weiter mit einer großen Hafenrundfahrt.  Bei traumhaften Wetter schipperten wir durch den Hamburger Hafen. Der Kapitän erklärte den Gästen des Schiffes, was man rechts und links der Elbe alles zu sehen bekam.  Es entstanden natürlich tolle Fotos.

Danach hatten wir bis zum Abendessen Freizeit und jede Gruppe konnte sich allein in der Stadt umsehen.

Nach dem Abendessen ging eine kleine Gruppe noch mit Frau Jankwitz und Herrn Gericke durch die Straßen Hamburgs spazieren.  Beim Umrunden der Inneren Alster machten wir wieder wunderschöne Fotos. Wir hatten viel Spaß!


Am Mittwoch stand eine Fahrt zum Heide Park Soltau auf dem Programm. Ein Bus holte uns schon um 9 Uhr im Hostel ab.  So waren wir schon sehr zeitig im Park. Das Wetter war optimal und es war super, dass man sich an keiner der Attraktionen anstellen musste. Es war ein Riesenspaß, die ganzen Achterbahnen auszuprobieren.  Zu Beginn war man etwas zögerlich, aber im Laufe des Tages ist fast die ganze Klasse auch mit den größeren Attraktionen, wie z.B. Scream oder Colloseum,  gefahren.  Obwohl die Zeit etwas lang war und man zum Schluss keine so rechte Lust mehr hatte, würde  sicher jeder wieder gern einen Ausflug dorthin machen.

Am Vormittag des vorletzten Tages unserer Klassenfahrt haben wir das Konzentrationslager in Neuengamme, Hamburg besichtigt. Wir haben erfahren, unter welchen Bedingungen die Gefangenen leben mussten und wie ein Konzentrationslager organisiert war.  Unser Guide war ein gebürtiger Däne, dessen Großvater in Neuengamme inhaftiert war.  Diese Exkursion war eine sehr interessante Erfahrung, da wir dadurch mehr über das Leben der Gefangenen und von den strengen Maßnahmen in einem Konzentrationslager erfuhren.

Am Abend haben wir uns das Musical „Das Wunder von Bern“ angeschaut. Das Theater liegt auf der anderen Seite der Elbe, sodass wir mit einen Fähre dorthin übergesetzt wurden.  Es handelt von dem unerwarteten Sieg der Deutschen bei der Fußball-Weltmeisterschaft  1954 in Bern.  Es war sehr gut inszeniert und sehr kurzweilig.

Alles in einem war es ein gelungener Tag.


Am Freitag ging unsere schöne Klassenfahrt zu Ende.  Alle denken gern daran zurück!

Betül, Egzona, Taner, Deniz, Iftak, Intisar und Leonard

Ernst-Abbe-Gymnasium

Sonnenallee 79

12045 Berlin-Neukölln

 

Tel.: 030 - 2250130 30

Fax: 030 - 623 30 99

 

schule@ernst-abbe.de
www.ernst-abbe.de

---------------------------------------

Schulleiter: Herr Kötterheinrich-Wedekind

Stellv. Schulleiterin:

Frau Reiter-Ost

Oberstufenkoordinator:

Herr Fietkau

Mittelstufenkoordinator:

NN

 

weitere Aufgaben siehe

Geschäftsverteilungsplan

 

Sekretariat: Frau Trousil

 

Öffnungszeiten:    

 

Mo.:          8:00 - 14.00 Uhr

Di. - Do.:   8:00 - 14.30 Uhr

Fr.:            8:00 - 13.00 Uhr

 

Zum Gästebuch

Relaunch der Website November 2017 durch Kevser, Sejla, Fatima, Ceren, Eda (alle 9a) und Taner (Q3)

Betreuung der Website:   Homepage-AG

 

Bei Fragen und Anregungen:

st.paffrath@web.de


Bewerte diese Homepage auf Schulhomepage.de!