Schuljahr 2014/2015

Der Neue ab 01. August

Ab dem neuen Schuljahr wird er der neue Schulleiter des Ernst-Abbe-Gymnasiums sein: Herr Kötterheinrich-Wedekind.

Weil natürlich alle neugierig auf "den Neuen" sind, hat der Grundkurs Schreiben von Frau Bruns ihn an seiner aktuellen Schule, dem Arndt-Gymnasium in Dahlem, besucht, wo er momentan noch stellvertretender Schulleiter ist.

Ob und wie positiv der erste Eindruck gewesen ist, kann man an den folgenden fünf besten Reportagen der Schülerinnen des Kurses erkennen. Eine ausführliche Vorstellung durch ihn selbst wird aber erst im August erfolgen, wenn er auch wirklich Schulleiter ist.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Mühe der Schülerinnen beim Verfassen der Texte, für deren Qualität Herr Kötterheinrich übrigens nur lobende Worte fand. 


Aber man lese selbst:

"Wollen Sie geliebt oder gefürchtet werden?" Serap, Q2

"Exkursion zur Zukunft", Merve, Q2

"Besuch der Vergangenheit unseres zukünftigen Schulleiters", Alaa, Q2,

"Jetzt wird es Wirklichkeit", Katharina, Q2

"Der Neue" Anne-Marie Daschek, Q2




Die Neue - von Schülern vorgestellt

Ab dem 01. August wird unsere Schule auch eine neue stellvertretende Schulleiterin haben. Am vergangenen Freitag erhielt Frau Reiter-Ost offiziell ihre Ernennungsurkunde aus den Händen von Frau Unruhe. Vorher jedoch fand sie Zeit, sich von einigen Schülerinnen aus der Oberstufe ihre persönlichen Lieblingsorte der Schule zeigen zu lassen.

Darüber wurden Reportagen geschrieben, die eine erste kleine Vorstellung von Frau Reiter-Ost darstellen.

Eine offizielle ausführliche Vorstellung erfolgt erst im August, wenn sie auch wirklich im Amt ist.

Zur Reportage von Anda, Q2

18.07. Latein als Brückensprache: Unsere Schule in der Berliner Morgenpost.


Friedliche Übernahme

15.07.15 Heute ist, umgeben von intensiven Bauarbeiten im ganzen Schulhaus, der vorerst letzte Akt der Übergabe der Schulleitungsgeschäfte erfolgt. Bei einer mehrstündigen Sitzung im Schulleitungsbüro erfolgte ein ausführlicher Austausch des gesamten Schulleitungsteams zur möglichst reibungslosen Fortführung der Schulleitung durch Herrn Kötterheinrich-Wedekind und Frau Reiter-Ost.

"Ich bin ein Mensch, der immer schon hier war"

14.07. Mit einem Jahr zog Herr Zell in die Sonnenallee, das ist nun schon unglaubliche 64 Jahre her. Das erste Mal betritt er das Ernst-Abbe-Gymnasium 1957, heimlich. Als er 1980 als Lehrer an unsere Schule kam, waren viele noch nicht geboren, die heute an der Verabschiedung von Herrn Zell und Frau Scott-Flößner teilzunehmen die Freude hatten. Anschaulich schildert Herr Zell, wie die Sonnenallee vor 50 Jahren ausgesehen hat, mit Straßenbahnschienen und Murmeln spielenden Kindern am Straßenrand. Ein Zeitzeuge. Ein Urgestein.

Auch Frau Scott-Flößner blickt auf eine lange Karriere an unserer Schule zurück. Doch schon lange vorher beginnen für sie prägende Zeiten, sei es als Schülerin und Studentin, in denen sie vor eines gelernt habe: Wie wichtig es sei, den Horizont zu öffenen. In beeindruckender Weise erzählt sie, nach eigener Aussage aufgeregt wie eine Schülerin, von Begegnungen mit berühmten Philosophen, Verlegern und Nobelpreisträgern, die sie vor allem Offenheit und Bescheidenheit gelehrt hätten.

Nach 32- bzw. 35-jähriger Karriere an dieser Schule verlassen mit Frau Scott-Flößner und Herrn Zell zwei prägende Figuren die Schule, die sich schon lange durch einen besonderen Geist im Lehrerkollegium auszeichnet, wie es Frau Scott-Flößner anschaulich am Beispiel der Vorgeschichte zur Einstellung von Frau Nicolas den Kollegen und anwesenden Wegbegleitern in Erinnerung ruft..

Bevor es an das beachtliche Büffet geht, würdigen nicht nur die Schulleitung, sondern auch die Vertreter der Fachbereiche die berufliche Lebensleistung der beiden, überreichen zahlreiche Geschenke der Kollegen und wünschen alles erdenklich Gute für den Start in die neue Lebensphase.

Erfolg beim Wettbewerb Lebendige Antike!
13.07.15 Heute wurden beim alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb Lebendige Antike des Berliner Altphilologenverbands die Preise vergeben. In zwei Kategorien hatten insgesamt 85 Gruppen teilgenommen. Bei der heutigen Preisverleihung gewann Anne-Marie Daschek aus dem LK Latein (Q2) einen dritten Preis und Nojoud Osman und Floriana Maloku (10c) einen zweiten Preis. Neben einem Buch und einer Urkunde erhielten sie Kinogutscheine. "Die Preise haben sie sich verdient ", sind sich ihre betreuenden Lehrer, Frau Stalinski und Herr Paffrath, einig. Die Schülerinnen hatten für Ihren Beitrag, den sie selbstständig außerhalb des Unterrichts erarbeitet haben, auch ein Begleitseminar an der Humboldt-Universität absolviert. Wie acht weitere Beiträge von unserer Schule haben sie sich in einer Präsentation mit der Frage beschäftigt, wie antike Themen in modernen Filmen verarbeitet werden. Anne hat zudem vor ihren Wettbewerbsbeitrag auch als Grundlage für ihre BLL im Abitur zu verwenden. Da hat sich der Aufwand gleich doppelt gelohnt. Herzlichen Dank für die große Mühe, die alle drei investiert haben, und herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienten Preis!

Die Projekttage sind vorbei

12.07.15 Eine Woche lang konnten die Schülerinnen und Schüler endlich einmal auf andere Weise und zum Teil an anderen Orten lernen. Es wurde Theater gespielt, in Kooperation mit der HU römische Spiele und anderes kennengelernt, über Gott, die Welt und Gedichte gesprochen, ein Film mit Profis im Filmpark Babelsberg gedreht, Schokolade (natürlich fair trade) vollständig selbst hergestellt, mit selbst gebauten Kameras fotografiert, Museen besucht, Kanu gefahren und vieles mehr.

Schade nur, dass einige Schüler/innen nicht die Bereitschaft besaßen, auf diese Weise etwas zu lernen. Mögen sie diese Bilder sehen und ihre Haltung ändern.

Weitere Bilder und Texte folgen.

Rudern zwei ein Boot - Behalten Sie uns in guter Erinnerung

Wenn Schüler und Lehrer zusammen in einer Band spielen, dann wird es feierlich: Am 10.07. wurde anlässlich der Verabschiedung unserer Schulleiterin Frau Nicolas und des stellvertretenden Schulleiters Herrn Westenberger nicht nur musiziert, sondern u.a. von Frau Giffey als Bezirksbürgermeisterin von Neukölln und von der Schulrätin für die Gymnasien in Neukölln, Frau Unruhe, beinahe ehrfürchtig das "Ende einer Ära" bescheinigt. Es sei selten, dass gleich zwei Mitglieder einer Schulleitung auf einmal in den Ruhestand gingen.
In Gegenwart von über 80 Gästen, neben den Lehrern und den Schülervertretern auch Ehemalige wie der ehemalige Schulleiter Herr Pfannenstiel sowie die Schulleiter der anderen Neuköllner Gymnasien, würdigten über Frau Giffey und Frau Unruhe hinaus vor allem Herr Rex als Vertreter der Lehrer sowie Anne-Marie Daschek als Vertretung der Schüler die Leistungen von Frau Nicolas und Herrn Westenberger.

Weiterlesen

Weitere Bilder folgen nach Zustimmung der Rechteinhaber.

Grüße aus London

09.07. Die beiden Englisch-Leistungskurse u.a. sind noch nicht zurück in Berlin, trotzdem gibt es dank moderner Kommunikationsmittel schon die ersten Grüße und "Arbeitsnachweise" in Bildform vom Leistungskurs Englisch von Frau Jankwitz und dem LK Geografie von Herrn Kiehne sowie dem LK Englisch von Frau Bruns.

"Gehen Sie nicht ab, gehen Sie aus...

...und suchen Sie Freud", so verabschiedete Herr Lauer als Vertreter der Lehrer/innen die Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2015. Am Donnerstag, den 25.06.15, erhielten die glücklichen Absolventinnen und Absolvententen des diesjährigen Abiturs ihre Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife vor den Augen ihrer Familien und Freunde aus den Händen der Schulleiterin, Frau Nicolas. Die Rede für die Schülerinnen und Schüler hielt Ruken Köse, die betonte, wie stolz die Wenigen sein können, die den direkten Weg seit der 7. Klasse im Jahr 2009 durchgehalten haben.

Musikalisch begleitet wurde der Abend unter der Leitung von Herrn Eberhard vom guten Chor der Schüler/innen des 2. Semesters, die schon einmal das Prozedere kennenlernen durften, das ihnen im nächsten Jahr bevorsteht. Jede/r Absolvent/in, aufgerufen durch den pädagogitschen Koordinator, Herrn Rex, erhielt aus den Händen ihres/seines Tutors oder seiner Tutorin und des Stellvertretenden Schulleiters, Herrn Westenberger eine Rose als Zeichen der Freude über diesen schönen Moment.

Die drei Besten des Jahrgangs erhielten aus den Händen von Frau Seidel vom Verein der Freunde ein hochwertiges Buchgeschenk als Belohnung für ihre harte Arbeit.

Anschließend gab es noch Zeit für den letzten Austausch auf dem Schulhof und zahlreiche Abschiedsfotos.

Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute, Glück, Gesundheit und Erfolg.

Mit den Worten von Frau Nicolas: "Behalten Sie uns in guter Erinnerung!"


Abiturienten oder Abiturientinnen, die ihre Fotos von der Veranstaltung erhalten möchten, senden einfach eine Mail an st.paffrath@web.de


St. Paffrath

Der bunte Schatten des Abiturs!

Das Abitur wirft seine Schatten voraus, und die sind ziemlich bunt!

An diesem Wochenende beginnt der Abiturjahrgang seine Feierlichkeiten. Nachdem am Freitag beim Abi-Ball gefeiert und getanzt wurde, gab es heute am Montag den Abistreich unter dem Motto "Abisaurus Rex" mit viel guter Laune und ein paar lustigen Spielen. Herr Rex räumte bei den Lehrerurkunden für die coolsten, nettesten Lehrer etc. gleich drei Urkunden ab. Als Höhepunkt traten Lehrer und Schüler im "Sumo" miteinander an. Am Ende regnete es Klausuren...

Umjubelter Auftritt des DS-Kurses (Q2)

02.07.15 Am heutigen Donnerstag fand die Aufführung des DS-Kurses des 2. Semesters statt. Unter der Leitung und Mitwirkung von Frau Hauer führten die Mitglieder des Kurses Ihre selbst entwickelte Szenencollage auf, die bei allen Zuschauern wegen der Qualität des Spiels und der vielen lustigen Stellen großen Anklang fand.

Auch die Schulleiterin Frau Nicolas fand viele lobende Worte.

Abiturrede online

02.07.15 Seit heute ist die vielgelobte Abiturrede für die Lehrer von Herrn Lauer hier nachzulesen.

Zum ersten Mal in der Oper

Am Montag, den 29.06., war die 10a unter der Leitung von Herrn Eberhard in der Deutschen Oper Berlin. Sie besuchte die Aufführung "La Rondine" von Giaccomo Puccini und zeigte sich beeindruckt von dem Ambiente in der Oper und teilweise auch von der Inszenierung des Weltstars Rolando Villazon.

Talentshow findet nicht statt

Aufgrund zu geringer Anmeldungen als Teilnehmer hat die Schülervertretung beschlossen, die eigentlich für den 10.06. geplante Talentshow abzusagen.

Schülervertretung veranstaltet eine Talentshow

Am 10. Juni plant die Schülervertretung eine Talentshow.

Alle Interessierten Schüler/innen sollen sich mit Ihrem Talent in die Liste am Glaskasten (beim Vertretungsplan) eintragen.

Nur wenn genügend Teilnehmer mitmachen, kann dich Show auch wirklich stattfinden!

Weitere Informationen folgen.

Klassenfahrten im Schuljahr 2014/2015

Auch im Jahr 2015 waren einige Klassen unterwegs, die Ziele waren u.a. Hamburg, Prag, Rom, die Toskana und Boitzenburg. Dabei ging es neben dem Kennenlernen historischer Stätten auch immer wieder um Themen wie Klassengemeinschaft, gegenseitiges Vertrauen und Persönlichkeitsentwicklung.

Ausführliche Berichte folgen.

Finale!

Bei der U17-Europameisterschaft in Bulgarien besiegte die Deutsche Nationalmannschaft Russland im Halbfinale mit 1:0. Den entscheidenden Treffer bereitete Enes Akyol von Hertha BSC (und Schüler in unserer Oberstufe) vor.

Wir drücken Enes und seiner Mannschaft die Daumen für das Finale gegen Frankreich am kommenden Freitag (22.05.) um 19 Uhr (live auf Eurosport).


Weitere Informationen zum Halbfinale befinden sich auf der Homepage des DFB.

Besuch des Musicals ,,Turbulence“

 

Am Montag, dem 18. Mai 2015, führte Endrit Limani, ein Schüler unserer Klasse 9a, mit vielen weiteren begabten Stipendiaten der Roland Berger Stiftung ein spannendes und lehrreiches Musical mit dem Titel ,,Turbulence“ von Todd Fletcher im ATZE- Musiktheater in Berlin auf. Unsere Klasse 9a hatte das Glück, dieses Musical live mitzuerleben.

 

Endrit spielt den Traumprinzen in Divine Lumba Telo Masialas, alias Marie Mawussis nächtlichen Träumen. Sie kämpft  mit ihren Zweifel und mit der Angst zu scheitern. ,,Das ist die Definition vom Scheitern: Es nie versucht zu haben. Das führt zu lebenslangem Zweifeln. Ein ganzes Leben lang was wäre wenn? zu fragen...“. Dieses Zitat von Fr. Lindner, die von Deria Spalek gespielt wird, erklärt das Stück in wenigen und doch tiefgründigen Sätzen.

 

Ein ganzes Jahr lang haben die Stipendiaten das wundervolle Musical mit Hilfe von Todd Fletcher vorbereitet und geprobt. Es wurden Texte und Songs geschrieben, sowie Kostüme genäht und entworfen. Sie haben aber auch beim Anfertigen der einzigartigen Kulisse mitgeholfen.

 

Für die Klasse und auch für das Publikum hat sich die Mühe sehr gelohnt.

 

Egzona, 9a

 

 

PS: Sogar der Tagesspiegel hat darüber berichtet! 


Termin für den 12-Minuten-Lauf

Folgende Information ist für alle Schüler/innen des 2. Semesters wichtig:

 

27.5.2015, 14:45Uhr, 12 Minutenlauf, Sportplatz Maybachufer, Listen zum Eintragen hängen ca. eine Woche vorher aus. Teilnahme nur mit Sportkleidung erlaubt!

 

Immer wieder heiß diskutiert: Das Verbot von Handys in der Schule

Laut unserer Schulordnung hat das Handy auf dem Schulgelände ausgeschaltet zu sein. Dies finden nicht unbedingt alle nur gut. Deshalb führt es auch unter den Schülern zu Diskussionen.

Im Deutschunterricht hat die Klasse 8c sich mit Frau Eckhold im Rahmen des Themas "Erörterungen" mit dieser Frage beschäftigt.

Zwei verschiedene Argumentationen, eine gegen (Mirko) und eine für (Isha) das Handyverbot, finden Sie hier:

Handyverbot - Pro und Kontra
Mirko und Isha aus der 8c erörtern die Frage, ob das Handyverbot am Ernst-Abbe-Gymnasium aufgehoben werden sollte.
Stellungnahmen zum Handyverbot an der EA
Adobe Acrobat Dokument 180.5 KB

Besuch des German Marshall Funds

Auch in diesem Jahr, am 08.Mai,  besuchten 19 Fellows des German Marshall Funds – eine amerikanische Stiftung, deren Ziel es ist, transatlantische Kontakte zu fördern und zu pflegen- unsere Schule.

Die Amerikaner kamen aus den verschiedensten Städten der USA, wie z.B. aus Dallas, Washington, New York, Detroit oder auch aus Los Angeles. Sie arbeiten unter anderem als Anwälte, Lobbyisten, Lehrer und Sozialarbeiter.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der beiden Englisch-Leistungskurse von Frau Jankwitz und Frau Bruns (Q2) unterhielten sie sich sehr angeregt über deutsch-amerikanische Beziehungen, natürlich auf Englisch.

Wie bei einem „Speeddating“ wechselten unsere amerikanischen Gäste die Gruppen, sodass alle Schüler die Chance bekamen, mit mehreren von ihnen zu sprechen. Dabei wurden auch Fragen beantwortet, die sich Schüler schon immer über Amerika gestellt haben.

Ein Thema, das sehr häufig in den Gruppen diskutiert wurde, waren die grausamen Attacken amerikanischer Polizisten auf afro-amerikanische Zivilisten. Die Fellows versicherten uns aber, dass das Leben in den USA nicht so tragisch ist, wie es von den Medien oft dargestellt wird.

Aber auch die Amerikaner waren interessiert an unserem Alltag und unseren Zukunftsplänen.

Während der Gespräche tauschten wir unsere Erfahrungen aus und stellten fest, dass es doch die eine oder andere Gemeinsamkeit gibt.

 

Es waren zwei sehr informative und anregende Stunden und wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr Gäste des German Marshall Funds begrüßen dürfen.

                                                                       Leistungskurse Englisch

Berliner Sparkasse spendet dem Schülerbootshaus einen Einer

Am 07.05. wurde in Tegel ein neues Boot zu Wasser gelassen- die Spende der Berliner Sparkasse, die "Reinickendorf", konnte bei schönstem Sonnenschein getauft werden und zur Jungfernfahrt aufbrechen.
Im Beisein des Bezirksstadtrates Uwe Brockhausen und dem Präsidenten des Landesruderverbandes Karsten Finger wünschte Andreas Partenheimer, Regionalleiter der Berliner Sparkasse in Reinickendorf, der "Reinickendorf" immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und übergab die großzügige Spende dem Schülerbootshaus.

Zentraler Baum auf dem Schulhof musste gefällt werden


04/05.05.15 Aufgrund einer Windhose am Wochenende (1./2./3.Mai) musste der große Kastanienbaum, der jahrzehntelang Schüler/innen und Lehrer/innen auf dem Schulhof Schatten spendete, am 5.5. gefällt werden.

Dort war ein Teil der Baumkrone (durch den Wind) weggerissen worden und auf den Schulhof gestürzt.

Begründung für das schnelle Fällen des Baums war laut Grünflächenamt, dass er eine akute Gefahrenquelle war.


Paul, 7b

Viel Erfolg, Enes!

Vom 06.05. bis 22.05. findet in Bulgarien die Endrunde der UEFA U17 Fußball-Europameisterschaft statt.

Warum das für unsere Schule so interessant ist? Weil einer der Leistungsträger der deutschen Nationalmannschaft, Enes Akyol von Hertha BSC, Schüler dieser Schule auf dem Weg zum Abitur ist. Wir drücken die Daumen und wünschen Enes mit seiner Mannschaft viel Erfolg!

Neuer Schulleiter vorgestellt

29.04.15 - Bei der heutigen Gesamtkonferenz wurde von Frau Unruhe, der Schulrätin für die Gymnasien in Neukölln, der neue Schulleiter ab dem 01.08.2015 vorgestellt, da das Einstellungsverfahren nun abgeschlossen ist.

Herr Kötterheinrich-Wedekind, der lange Zeit in Neukölln gelebt und auch schon an der Leonardo-da-Vinci-Schule gearbeitet hat, war in den letzten Jahren stellvertretender Schulleiter am Arndt-Gymnasium in Zehlendorf. 

Nun wird er am 01.08.15 die Schulleitung von Frau Nicolas übernehmen, die altersbedingt in den Ruhestand geht.

Er gab an, zunächst einmal nichts ändern, sondern viel zuhören und Fragen stellen  zu wollen, um die Schule möglichst schnell und gut kennenzulernen. Begeistert zeigte er sich unter anderem vom Schulgebäude sowie manchen Projekten an der Schule. 

Weitere Informationen und ein kurzes Porträt folgen zum geeigneten Zeitpunkt.

Das Verfahren zur Besetzung der Stelle der stellvertretenden Schulleitung ist noch nicht abgeschlossen, Informationen dazu folgen, sobald dies geschehen ist.

Ein ganz besonderes Fußballspiel

Am Montag, den 13.04., fand im Rahmen des deutsch-israelischen Symposiums "Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen" ein Fußballspiel zwischen einer Mannschaft aus deutschen und israelischen Schriftstellern und einer Mannschaft aus Schülern und Lehrern unserer Schule statt. 

Auch der DFB berichtet auf seiner Homepage darüber in einem Interview mit Schriftsteller Norbert Kron. und einem Bericht über das Spiel

Weitere Informationen befinden sich in der folgenden Pressemitteilung.

Pressemitteilung zum Fußballspiel
PM Fussballspiel Deutsch-Israelisches Sy
Adobe Acrobat Dokument 107.8 KB

Exkursion des LK Geografie nach Rostock

Am Samstag, den 21.3.2015 hat der Leistungskurs Geografie eine Tagesexkursion nach Rostock unternommen. Auf den Spuren der Hanse und der Stadtentwicklung hatten wir eine Stadtführung. Uns wurden die unterschiedlichen Phasen der Stadtgeschichte gezeigt. So sind wir entlang der alten Stadtmauer gelaufen, waren im Kloster, aber auch auf den Spuren der DDR-Zeit mit Stasi-Gefängnis und Plattenbauten in der historischen Innenstadt unterwegs.

Anschließend sind wir noch vom Stadthafen auf dem Neuen Strom durch den Überseehafen bis Warnemünde gefahren.

M. Kiehne


Weitere Fotos der Exkursion finden Sie hier.


Hoher Besuch: Bundesbildungsministerin Johanna Wanka besucht Ernst-Abbe-Gymnasium

18.03.15 Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat heute unsere Schule besucht, um die Plakette für die Teilnahme am Projekt BiSS - Bildung durch Sprache und Schrift - zu übergeben und anschließend mit einigen Schüler/innen über bildungspolitische Fragen zu sprechen. Alle Beteiligten waren sehr angetan von der angenehmen und herzlichen Gesprächsatmosphäre.

Unsere Schule freut sich über die große Ehre und dankt der Ministerin sehr herzlich für ihren Besuch.

Außerdem anwesend waren: Frau Severin (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft/ BiSS- Landeskoordinatorin), Frau Unruhe (Schulrätin Neukölln), Frau Mehlin (BiSS-Verbundkoordinatorin), Professor Becker Mrotzek (Sprecher des BiSS-Trägerkonsortiums).

Allgemeine Informationen zum Projekt BiSS finden Sie hier, detaillierte Informationen über unsere Teilnahme bei BiSS hier.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Veranstaltung: Weiterlesen

 

Weitere Eindrücke folgen.

Der französische Botschafter zu Besuch

09.03.15 - Als Reaktion auf das Kondolenzbuch, in dem über 300 Unterschriften unserer Schule das Mitgefühl nach den Anschlägen in Paris zum Ausdruck brachten, kam heute der französische Botschafter

Philippe  Étienne zu Besuch an unsere Schule. Er diskutierte eine Stunde lang mit Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen in der Aula über Themen wie Meinungs- und Religionsfreiheit.

Nachstehend finden Sie die Pressemitteilung und erste Bilder, ein ausführlicherer Text folgt.

Pressemitteilung - Ankündigung des Besuchs des französischen Botschafters
2015.03.09 Der französische Botschafter
Adobe Acrobat Dokument 176.3 KB

04.03.15 Heute fand nach der siebten Stunde ein "Markt der Leistungskurse" in der sonnendurchfluteten Aula statt. Dabei konnten sich die Schüler/innen der 10. Klassen über die Leistungskurse der verschiedenen Fächer informieren.

Vielen Dank an die LK-Schüler/innen des 2. Semesters, die freiwillig dabei waren, um ihre "Nachfolger" als LK-Schüler zu beraten.

Ein ganz besonderes Klassentreffen

Am 02.03.2015 gab es ein ganz besonderes Klassentreffen am Ernst-Abbe-Gymnasium: Eine Gruppe ehemaliger Schüler dieser Schule, die vor 60 (!) Jahren ihr Abitur hier abgelegt haben, besuchte ihre alte Schule, um zu sehen, was sich in ihrer Schule, aber auch im Stadtbezirk geändert hat.

In einem Schreiben an den Organisator, Herrn Ebert, bedankt sich Peter Schuhe, einer der Beteiligten, bei der Schule.

Den Text des Schreibens finden Sie hier.

Aus aktuellem Anlass - Was man über Masern wissen sollte.
In dieser Übersicht des Bundesministeriums für gesundheitliche Aufklärung findet man alle wichtigen Informationen über Masern sowie Gründe für eine Impfung.
BZgA_Erregersteckbrief_Masern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.3 KB

Berufsinformationsveranstaltung des Rotary Clubs am 20.02.2015 im Ernst-Abbe-Gymnasium

Auch in diesem Jahr fand erneut - wieder in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Berlin Potsdamer Platz und Brandenburger Tor - eine Berufsinformationsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II des Ernst-Abbe-Gymnasiums statt. Mehr als zwanzig Rotary- Mitglieder aus unterschiedlichen Berufen kamen dazu in unsere Schule, um die Schülerinnen und Schüler zu informieren und hinsichtlich ihrer Berufs- bzw. Studienwahl zu beraten. Die vorgestellten Berufsgruppen umfassten im Prinzip fast alle Bereiche: von Medizin über Informatik, Ingenieurwesen, Jura und Betriebswirtschaft bis zu Psychologie, Kunst und Sozialwissenschaften war alles vertreten. Es wurden sehr engagierte und kompetente Gespräche geführt, die den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Entscheidung über die Berufs- bzw. Studienrichtung nun hoffentlich etwas leichter fallen lässt. Die persönlichen Kontakte zwischen den Rotariern und der Oberstufenschülern, die zum überwiegenden Teil Migrationshintergrund und vielfach auch bildungsferne, staatlich alimentierte Elternhäuser haben, wurden von beiden Seiten sehr positiv reflektiert. Diese Botschaft über die Gymnasiasten des Ernst-Abbe-Gymnasiums wird von den Rotary-Mitgliedern mit Sicherheit auch weitergegeben in die Welt außerhalb Neuköllns  und könnte ein wenig helfen, das Image Neuköllns zu verbessern.

 

Berlin-Neukölln, 23.02.2015

B. Nicolas, Schulleiterin des Ernst-Abbe-Gymnasium      

 

19.02.15 -

Völkerballturnier der Neuköllner Schulen


Sehr stark angefangen, dann stark nachgelassen“. Dieser klischeebehaftete Satz beschreibt ausgezeichnet die Leistung der 16 Schülerinnen und Schüler, die am Donnerstagmorgen des 19. Februars am Völkerballturnier der Neuköllner Schulen in der Halle der Alfred-Nobel-Schule teilnahmen. Das Team der 7c beendete das Turnier mit einem soliden 9. Platz unter 16. teilnehmenden Mannschaften. Weiterlesen


Unsere Schule in der Berliner Zeitung

Nach unserem Theaterprojekt haben wir einen sehr interessanten Artikel in der Berliner Zeitung gefunden: Berliner Zeitung, 23.01.15

Das Kondolenzbuch anlässlich der Anschläge in Paris

Die Pressemitteilung zur Reaktion des Ernst-Abbe-Gymnasiums auf die Anschläge in Paris finden Sie in der folgenden Datei:

2015.02.12 Pressemitteilung des E.-A.-Gy
Adobe Acrobat Dokument 46.0 KB

Theaterprojekt 2015 erfolgreich!

Beim diesjährigen Theaterprojekt vom 12.-15. Januar 2015 unter der Leitung des Fachbereich Deutsch haben die Schüler/innen wieder ein tolles Ergebnis auf die Bühne gebracht.

Mehr dazu lesen Sie hier...

Tag der offenen Tür 2015

Am 15.01.15 konnten Schüler/innen der 6. Klassen und ihre Eltern sich über unsere Schule informieren. Sie konnten sich von Schüler/innen der Oberstufe durchs Gebäude führen lassen oder selbst die vielen Angebote in den Fachräumen nutzen. Es konnten Spiele gespielt, Rätsel gelöst, Lehrbücher und Unterrichtsprodukte angesehen, Raumausstattung begutachtet und Aufführungen zugeschaut werden.  So präsentierten nicht nur die Schüer der 9. Klassen unter großem Applaus das Ergebnis ihres Theaterprojekts, sondern auch mehrere jüngere Klassen stellten die Produkte des neuen Projekts vor, in dem auch im Deutschunterricht mithilfe von Theaterpädagogen die Sprache und Ausdrucksfähigkeit gebildet werden.

Besonders erfreulich war der Besuch zahlreicher ehemaliger Schüler, die den Tag der offenen Tür nutzten, um mal wieder an ihrer alten Schule vorbeizuschauen.

 

Klausurplan aktualisiert

Sowohl im Kalender als auch bei den Informationen für Schüler findet sich jetzt der aktuelle Klausurplan. Die Termine für das Abitur sind separat in einem eigenen Plan eingestellt.

Der Terminplan für das kommende Halbjahr und der MSA-Terminplan folgen, sobald sie fertig sind.

Nous sommes Charlie

14.01.2015: Schüler/innen und Lehrerinnen unserer Schule waren gestern bei der Mahnwache zum Gedenken an die Opfer der Anschläge in Paris am Brandenburger Tor. Ein ausführlicherer Bericht und weitere Bilder folgen.

Sprachbildung mit BiSS

In einem kleinen Jahresbericht sind die wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Sprachbildung dargestellt, besonders die Arbeit im Projekt BiSS und die neu eingeführten "KoKos". Den ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Der Jahresbericht - die "Aula" ist online

Jedes Jahr am Jahresende gibt der Förderverein der Schule eine Zeitschrift, die "Aula", heraus. Darin werden viele wichtige Ereignisse und Entwicklungen der Schule dargestellt.

Die aktuelle "Aula" ist ein besonders informative Ausgabe geworden, die Sie hier herunterladen können.

Besuch in der Türkischen Botschaft

Die Politik-AG unserer Schule ist am Donnerstag, den 27.11.2014  um 18:00 Uhr, zu einer Veranstaltung in die Türkische Botschaft eingeladen worden. Die Einladung bekamen wir von der Schwarzkopf-Stiftung.  

An der Türkischen Botschaft angekommen wurden wir in einen Seminarraum geführt und durften auf sesselartigen Stühlen Platz nehmen. Wir waren alle schon gespannt, wie der Botschafter aussehen und was er zum Thema „Wo steht die Türkei heute?“ sagen würde. Vor dem Rednerpult stand nun der Botschafter und sah ganz anders aus, als man es sich wahrscheinlich vorgestellt hätte. Der Botschafter, der vorne stand, hatte keine schwarzen Haare und war auch nicht so jung, wie man es sich vorgestellt hätte. Er hatte lange weiße Haare und war etwas älter. Nach der Präsentation, die viele interessante Punkte beinhaltete, durften noch einige Fragen aus dem Publikum gestellt werden, die der Botschafter dann gut beantwortete.

Als die Veranstaltung zu Ende war, wurden wir zu Cay (türkischer Tee) und Kuru Pasta (türkische Kekse) eingeladen. Die Politik-AG nahm das Angebot dankend an und wurde in einen großen Saal gebracht. In dem Saal waren verschiedene Bilder von türkischen Schauspielern ausgehängt (u.a.: ein Gruppenfoto von Hababam Sinifi, Portraits von Kemal Sunal, Cüneyt Arkin…). Dort bekamen wir Kekse, Tee, Wasser und Saft. Schließlich kamen wir in ein interessantes Gespräch mit dem Botschafter und tauschten viele verschiedene Informationen aus. Nach dem Gespräch verabschiedeten wir uns und fuhren mit neuen Erfahrungen nach Hause.  

Simone, 10b

 

Ernst-Abbe-Schülerinnen im Club Lise


Der Club Lise ist ein Mentoringprogramm der Humboldt-Universität zu Berlin für Mädchen ab der 10. Klasse, die sich besonders für naturwissenschaftliche Fächer interessieren bzw. sich vorstellen könnten, nach der Schule einen Beruf auf Grundlage der MINT-Fächer [Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften(→ Ph, Bio, Ch), Technik] anzustreben.


Es ist eine allgemeine Tatsache, dass vor allem in naturwissenschaftlichen Studiengängen die Anzahl der weiblichen Studenten im Gegensatz zu den männlichen sehr gering ist. Folglich hat es sich dieses Programm zum Ziel gesetzt, Schülerinnen bzw. Mentees mithilfe der Mentorinnen dazu zu ermutigen, diese Fächer bei ihrer Wahl auch in Betracht zu ziehen.


Wir haben in der 10. Klasse an diesem Projekt teilgenommen und würden es jeder interessierten Schülerin nur empfehlen. Weiterlesen...

 

 

Sportliche Lehrer bei der Marathonstaffel

Auf dem Tempelhofer Feld trafen sich am 16.11.14 liefen viele Tausend Läufer in Staffeln um die Wette - aus Spaß am Laufen und am gemeinsamen Erlebnis. Von unserer Schule liefen 10 Lehrer (davon zwei Ehemalige Kollegen) in zwei Staffeln jeweils zu fünft die Strecke eines ganzen Marathons, aufgeteilt in die Teilstrecken 12-10-5-10-5km.

Auch wenn natürlich dabei die gemeinsame Freude an der Bewegung und dem Erlebnis auf dem Flugfeld im Vordergrund steht, können sich auch die Ergebnisse durchaus sehen lassen.

Kurios: Beide Staffeln liefen nur 8 Sekunden nacheinander über die Ziellinie - und das nach über 3 Stunden Laufzeit!

Die Teilnehmer freuen sich jedenfalls schon aufs nächste Jahr.

Weitere Informationen über die Veranstaltung.

Ideenworkshop zur Gestaltung der Kindl-Treppe

Im Herbst 2014 haben die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst (10. Jahrgangsstufe) an einem zweimonatigen Ideenworkshop, initiiert vom Bezirksamt Neukölln, zur Gestaltung der geplanten Kindl-Treppe teilgenommen. Dabei haben sie Entwürfe gezeichnet, Modelle gebaut und Mosaike erstellt. Angeleitet wurden sie von einem Team aus Künstler/innen und Architekt/innen, die sie bei der Ideenfindung und der Ausarbeitung der eigenen Gestaltungswünsche unterstützt haben. Die Kindl-Treppe soll im Rahmen des Umbaus Neckarstraße gebaut werden und Fußgängern einen Zugang zum Areal der ehemaligen Kindl-Brauerei bieten, wo derzeit ein Zentrum für zeitgenössische Kunst entsteht.

Die Ergebnisse wurden während der Neuköllner Kunstnacht ‚NACHTUNDNEBEL‘ gezeigt, daneben auch die Vorschläge aus der Hermann-Boddin-Schule und der Werkschule Löwenherz. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten an diesem Abend die Möglichkeit, ihre Entwürfe vor Ort zu sehen und mit Passanten ins Gespräch zu kommen. Die beteiligten Künstler/innen und Architekt/innen werden in einer zweiten Projektphase Gestaltungsentwürfe entwickeln, in denen sie die Ergebnisse der Workshops als Ausgangspunkt nehmen.

 

 

Für weitere Informationen bitte diesem Link folgen.

Der RBB zu Gast bei Ernst Abbe - Auftakt zum Projekt Sprachen. Bilden. Chancen

 

Am 10.10.14 begann an der Freien Universität das Projekt Sprachen.Bilden.Chancen., bei dem die drei großen Berliner Universitäten gemeinsam erforschen, wie die Sprachbildung möglichst effektiv in die Lehrerbildung integriert werden kann.

In diesem Rahmen berichtete ein Kamerateam des RBB für die Abendschau aus unserer Schule als Beispiel für sprachbildenden Fachunterricht.

Das Video aus der RBB-Abendschau kann hier angesehen werden.

Weitere Informationen zum Projekt Sprachen.Bilden.Chancen finden Sie hier.

Erfolge beim Staffeltag

Beim Staffeltag der Berliner Schulen belegte die Jungenstaffel über 4x100m im Vorlauf den dritten Platz und in einer Zeit von 49,20sec im Gesamtfeld den hervorragenden 11.Platz.
Die Mädchenstaffel wurde in 62,48 sec sechste im Vorlauf.

Die Jungen auf dem Bild von links nach rechts:
Moussa Abou-Tanourah, Soner Sahiner, Rami Mahra und Nebojsa Stanojevic

Mädchen
Claudia Quainoo, Cansu Eser, Büsra Kaya und Amani El-Jarad

Tolle Erfolge unserer Schüler/innen

 

Am 24.09.2014 fanden im Stadion Britz Süd die Neuköllner Schulmeisterschaften in der Leichtathletik statt.

Wir waren mit einen kleinen, aber erfolgreichen Team von 23 Schülern und Schülerinnen vertreten.

 

Besonders hervorzuheben ist der Neuköllner Meister über die 100m der Jungen (offenen Altersklasse),

Rami Mahra mit einer hervorragenden Zeit von 11,5sec.

 

Weitere Platzierungen:

1. Platz Rami Mahra 100m in 11,5s

2. Platz Burak Cebeci 800m in 2:21min

2. Platz Gülhan Tabak 2000m

2. Platz Jennifer Secic Ballwurf mit 35,00m

3. Platz Mohamad Balhas Ballwurf mit 46,90m

 

dazu belegten die Staffeln

 

1. Platz 4x100m 95 und jünger Nebojsa Stanojevic, Mousa Abou-Tanourah, Soner Sahiner und Rami Mahra

2. Platz 4x100m 95 und jünger Amani El-Jarad, Claudia Quainoo, Büsra Kaya und Cansu Eser

> beide Staffel haben sich für das Berlin-Finale qualifiziert

 

3. Platz 4x100m 00 und jünger Marwa Abu-Izza, Jennifer Secic, Sila Byindir und Celina Kuckert

 

 Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Teilnehmern!

Bundesjugend-Spiele 2014


Die diesjährigen Bundesjugendspiele waren am Donnerstag ,den 18.9.2014.

Ein weiteres Jahr ist vergangen, in dem sich die Schüler in drei Disziplien beweisen mussten. Die drei Disziplinen sind Weitsprung, Weitwurf (Kugelstoßen) und Sprint.

Die besten Läufer/rinnen der Klassen haben sogar zusätzlich am Staffellauf teil genommen.

Außerdem gibt es wie jedes Jahr den Cooper-Test der Oberstufe. An die Schüler mit den meistgelaufenenen Metern der Schule aus der Vergangenheit, bei den Mädchen Aylin Yavuz mit 2750 m und bei den Jungen Faoud Chahrour mit 3200 m, kam aber niemand heran.


Ein neues Ruderboot für unsere Schüler!
Am 5.9.2014 wurde durch die Kurt-Ehrig-Stiftung ein Einer an das Schülerbootshaus Mitte gespendet und getauft.
Das Boot wurde auf den Namen "Panke" getauft und steht ab sofort den Grundkursruderen unserer Schule zur Verfügung.
Die Feierlichkeiten wurden von der Stadträtin des Bezirks Mitte, Frau Smentek, Frau Ehrig vom Stifungsrat und Herrn Kiehne, Fachleiter Sport sowie Vorstandsmitglied des Schülerruderverband Berlin, durchgeführt.
Im Namen der Nutzer möchten wir uns bei der Kurt-Ehrig-Stifung für die großzügige Spende in Höhe von fast 5000,-€ vielmals bedanken.

Sportveranstaltungen im Schuljahr 2014/2015


18.09.2014 Bundesjugendspiele Klassenstufen 7-10, Stadion 

                    Britz Süd

                    Q1 und Q3 12 Minutenlauf und Helfertätigkeit,   

24.09.2014 Neuköllner Leichtathletikmeisterschaften

                     der Schulen, Stadion Britz Süd

01.10.2014 Berliner Staffelmeisterschaften, 4x100m und          

                     3x800m, Jahnsportpark

16.10.2014 Waldlauf der Neuköllner Schulen, 3200m, im Britzer

                     Garten

07.11.2014 Regatta der Grundkurse, Bootshaus Spandau

07.11.2014 Mauerlauf, Staffellauf auf dem ehemaligen       

                     Mauerstreifen

16.11.2014 Marathonstaffel auf dem Tempelhofer Feld

 

 

Woher kommt das große Mosaik im Treppenhaus im Vorderhaus? – ein Kunst-LK-Projekt

Am Ende des letzten Schuljahres hat der Leistungskurs Kunst in einem einwöchigen Projekt mit Profis zusammen ein Kunstwerk der ganz besonderen Art geschaffen - ein Mosaik.

Wer mehr darüber erfahren will, lese hier weiter…

 

Hoher Besuch: Bundesbildungsministerin Johanna Wanka besucht Ernst-Abbe-Gymnasium

18.03.15 Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat heute unsere Schule besucht, um die Plakette für die Teilnahme am Projekt BiSS - Bildung durch Sprache und Schrift - zu übergeben und anschließend mit einigen Schüler/innen über bildungspolitische Fragen zu sprechen. Alle Beteiligten waren sehr angetan von der angenehmen und herzlichen Gesprächsatmosphäre.

Unsere Schule freut sich über die große Ehre und dankt der Ministerin sehr herzlich für ihren Besuch.

Außerdem anwesend waren: Frau Severin (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft/ BiSS- Landeskoordinatorin), Frau Unruhe (Schulrätin Neukölln), Frau Mehlin (BiSS-Verbundkoordinatorin), Professor Becker Mrotzek (Sprecher des BiSS-Trägerkonsortiums).

Allgemeine Informationen zum Projekt BiSS finden Sie hier, detaillierte Informationen über unsere Teilnahme bei BiSS hier.

Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Veranstaltung: Weiterlesen

 

Weitere Eindrücke folgen.

Ernst-Abbe-Gymnasium

Sonnenallee 79

12045 Berlin-Neukölln

 

Tel.: 030 - 2250130 30

Fax: 030 - 623 30 99

 

schule@ernst-abbe.de
www.ernst-abbe.de

---------------------------------------

Schulleiter: Herr Kötterheinrich-Wedekind

Stellv. Schulleiterin:

Frau Reiter-Ost

Oberstufenkoordinator:

Herr Fietkau

Mittelstufenkoordinator:

NN

 

weitere Aufgaben siehe

Geschäftsverteilungsplan

 

Sekretariat: Frau Trousil

 

Öffnungszeiten:    

 

Mo.:          8:00 - 14.00 Uhr

Di. - Do.:   8:00 - 14.30 Uhr

Fr.:            8:00 - 13.00 Uhr

 

Zum Gästebuch

Bewerte diese Homepage auf Schulhomepage.de!

Gestaltung der Website:

Bloch WerbeDESIGN - Berlin


Betreuung der Website:

Homepage-AG

Bei Fragen und Anregungen:

st.paffrath@web.de